Alles neu macht der Mai

Vom 30. April 2022

Wer kennt nicht all die schönen Lieder, Sprüche und lebensbejahenden Bräuche zum 1. Mai: Maibaum, Maibowle, Tanz in den Mai? Und in der Tat spüren viele von uns den Aufbruch und Wechsel in eine andere, energievolle Zeit. Früher wechselten Mägde und Knechte ihre Stellungen und Familien bezogen neue Wohnungen. Und bis heute gehen Menschen – Arbeiter und Arbeiterinnen – weltweit auf die Straße, um für bessere und gerechte Arbeits- und Lebensbedingungen für ALLE zu demonstrieren.

Der Mai verspricht viel Neues: Mai bedeutet Aufbruch, es ist der Wonnemonat. Der Frühlingsbeginn liegt hinter uns. Einen sonnigen Vorgeschmack konnten wir schon erhaschen. Doch bevor etwas Neues sichtbar wird, muss noch ein Altes endgültig losgelassen werden.: Erst nach den Eisheiligen vom 11. bis 15. Mai, nach den letzten kalten Frostnächten, ist der Winter endlich vorbei. Der Aufenthalt im Freien wird zum Programm.

Der Mai hat viele Gesichter. Er ist eine wahre Augenweide: frisches, unverbrauchtes Grün, aufkeimendes Leben, Zunahme des Lichts, der Kraft, Lebendigkeit, Tanz und Freude.

Schau hin!

  • Welche Deiner Projekte keimen auf und wachsen bereits?
  • Welche Projekte brauchen besondere Pflege? Was genau?
  • Und gibt es noch etwas, das du säen, das du auf den Weg bringen möchtest?